Wie transportiert man am besten eine Waschmaschine?

Der Transport der Waschmaschine stellt vielen eine große Hürde dar während des Umzugs. Die meisten Waschmaschinen sind üblicherweise recht schwer und haben auch die eckige schwertragende Form welche den Umzugsarbeitern deshalb viele Probleme bereitet. Die Wiener Möbelpacker teilen mit Ihnen ein paar Tipps, wie Sie Ihre Waschmaschine sicher in Ihre neue Wohnstätte transportieren.

Transport einer Waschmaschine

Für den Anfang sollten Sie schon einige Vorbereitungen treffen und sie sollten auch einige nützliche Hilfsgegenstände beschaffen:

  • Um sicherzustellen dass Ihre Waschmaschine auch nach dem Umzug gut funktioniert, sollten sie dazu die auch die zugehörigen Transportsicherungen nutzen.
  • Als erstes, besorgen Sie sich feste Arbeitshandschuhe, ein paar Tragegurte oder auch eine sichere Sackkarre.
  • Alleine können Sie die Maschine nicht tragen. Um das runterfallen der Maschine oder gar Verletzungen zu vermeiden, holen Sie sich noch einen Umzugshelfer. Denn nur mindestens zwei kräftige Arbeiter können die Maschine sicher transportieren.

Möbelpacker transportiert eine Waschmaschine.

Wie baut man die Transportsicherungen der Waschmaschine ein?

Wie es viele verschiedene Arten der Waschmaschinen gibt, so gibt es auch ganz verschiedene Transportsicherungen. Aber mit unseren Tipps, wird der Einbau der Transportsicherung nicht so kompliziert wie es auf den ersten Blick scheint.

Normalerweise montiert man die Transportsicherungen an der Rückseite der Waschmaschine, hängt auch vom Typ der Waschmaschine ab. Als erstes: Sie sollten die Abdeckungen abnehmen. Die Trommel sollte durch die runde Einfüllöffnung in der Mitte, nach oben und vorne gezogen werden. Die Transportsicherungen können Sie dann in die bestehenden Löcher befestigen.

Sie sollten mindestens zwei Personen für das Tragen der Waschmaschine organisieren. Alleine sollten sie es besser nicht versuchen. Sonst könnten Sie sehr leicht die Maschine beschädigen oder sich auch verletzen. Dafür sollten Sie lieber den erfahrenen Umzugsarbeitern vertrauen und am besten Ihnen den Transport überlassen.

Mit Hilfe von Tragegurt oder einer Karre ist es am leichtesten die schwere Waschmaschine zu transportieren. Aber auch in dem Fall raten wir dass zwei Umzugshelfer zusammen arbeiten, denn nur so ist der Transport wirklich sicher.

Mit dem Tragegurt können Sie auch viel leichter die Treppen runter- und aufsteigen. So überlassen Sie den Schultern das hohe Gewicht und es ist weniger mühsam. Die Hände benutzt man in dem Fall nur um sich zu halten und somit auch die Rutschgefahr zu vermindern und aber auch die Waschmaschine festzuhalten.

Dafür sollten Sie sich auch passende Arbeitshandschuhe besorgen, diese werden euch das tragen erheblich erleichtern und Ihr bekommt Sie in jedem Fachgeschäft.

Umzugsarbeiter trägt die Waschmaschine in den LKW

Wird die Waschmaschine aufrecht oder liegend transportiert?

Diese Frage stellen uns die meisten Kunden vor dem Umzug. Wenn man die Herstellerangaben liest, dann finden Sie meistens die Regel dass die Geräte nicht dazu gedacht wurden dass Sie liegend transportiert werden, sondern nur im aufrechtem Zustand. Dies ist auch bei vielen neuen Waschmaschinen direkt auf den Verpackungen gedruckt.

Leider kann man die Waschmaschinen nicht immer aufrecht tragen, somit können Sie die Waschmaschine ruhig kurz kippen bis Sie die Hürde bewätigt haben. Danach sollten Sie die Maschine wieder aufrecht stellen. Sie sollten aber auch meiden die Maschine seitlich zu legen, denn dies verursacht Beschädigungen bei den meisten Modellen.

 Auch ganz wichtig vor dem Transport zu beachten:

  • Schliessen Sie die Tür der Waschmaschine
  • Befestigen Sie alle Kabel vor dem Transport, so dass Sie euch nicht stören währen des Tragens.

Umzug mit Ihren Tieren

Hunde und Katzen beim Umzug

Umzug mit Tieren

Bei einem Umzug mit Tieren gibt es einige Dinge die man beachten sollte. Braucht man die Zustimmung eines Vermieters? Geht es auch ohne Zustimmung? Wir geben Ihnen hier ein Paar nützliche Informationen rund um das Thema:

Kleintiere darf ein Mieter ohne Zustimmung des Vermieters in der Wohnung halten. Zu den Kleintieren gehören unter anderem auch Beuteltiere, Kanarienvögel, Mäuse, Kaninchen, Hamster usw. Die Tiergrösse spielt dabei keine große Rolle. Geschützte und gefährliche Tiere wie diverse Schlangenarten, Skorpione und Alligatoren sind hauptsächlich verboten weil Sie eine Gefahr für die Hausbewohner sind. Bei Haltung solcher gefährlichen Tiersorten brauchen Sie grundsätzlich die Zustimmung von Ihrem Vermieter.

Meistens ist es dann auch so, dass sie auch für kleine Katzen und Hunde auch die Zustimmung Ihres Vermieters brauchen. Ausnahmefälle gibt es dabei natürlich auch, somit sollten Sie sich immer im Vorhinein mit Ihrem Vermieter darüber absprechen. Dazu gibt es auch ganz verschiedene gerichtliche Verordnungen. In den meisten Fällen gibt es im Mietvertrag auch einen Punkt über die Tierhaltung. Wenn sich jemand zb. Eine Katze kaufen will, sollte er am besten zuerst das Einverständnis von seinem Vermieter holen.

Umzug mit Haustieren

 

Haustiere nach dem Umzug ins neue Zuhause

 

Für Haustiere ist ein Umzug ins neue Zuhause meistens recht stressig. Wir geben Ihnen hier noch ein Paar Tipps wie sie den Umzug mit Tieren stressfrei erledigen:

 

  • Verschiedene Putzmittel und Farben können den Geruchssinn der Tiere stark beeinflussen. Die Gewöhnung der Tiere im neuen Zuhause könnte dabei erschwert und verlängert werden.

 

  • Am Tag des eigentlichen Umzugs sollten die Tiere nicht dabei sein. Am besten wenn Sie die Tiere während des Umzugs bei Verwandten oder Freunden lassen. Auch der Einzug der Tiere in die neue Wohnung klappt am besten wenn schon alles fertig geputzt und eingerichtet ist.

 

  • Kleine Hunde und Katzen sollte man am Anfang nicht gleich in den Garten lassen, denn Sie brauchen eine Zeitlang bis Sie sich an die neue Umgebung gewöhnen. Somit wird auch die Gefahr kleiner dass Ihr Haustier wegläuft, da es sich noch nicht im neuen Wohnort gewöhnt hat.

 

  • Tiere sehen den Umzug als Wechsel des bisherigen Reviers. Lassen Sie Ihren Tieren also genug Zeit um sich zu gewöhnen und das neue Zuhause zu erforschen.

 

  • Sie sollten sich auch rechtzeitig die Nummer des neuen Tierarztes in Ihrer Umgebung besorgen.

Sommerumzug Wien – Tipps für den Umzug im Sommer

Wenn Sie einen Fachmann für Umzüge fragen, so wird Ihnen jeder bestätigen dass die meisten Umzüge im Sommer stattfinden. Für viele Familien sind die Sommermonate die beliebteste Zeit für den Umzug, weil man während der Ferien einfach mehr Zeit findet. Dies bedeutet allerdings auch, dass die besten Umzugsfirmen ihren Zeitplan schnell befüllen und nicht zu wettbewerbsfähigen Preisen umziehen, denn die Nachfrage ist hoch.

Sommerumzug in Wien

 

Wenn Sie auch einen Umzug im Sommer planen, hier sind drei Vor-Umzug Tipps, wie Sie den besten Preis bekommen:

1. Buchen Sie den Umzug im Sommer mindestens 4-6 Wochen im Voraus:

Weil die meisten buchen nicht weit genug im Voraus. Wenn Sie an einem bestimmten Tag wie Freitag oder Samstag oder auch dem ersten oder letzten Tag des Monats den Umzug planen, stehen die Chancen, wenn Sie in letzter Minute versuchen eine Umzugsfirma zu finden, nicht so gut. Deshalb sollten Sie immer versuchen im Voraus zu reservieren, um in letzter Minute den Stress zu vermeiden und auch um den bestmöglichen Preis zu bekommen. Das bedeutet, dass Nachzügler gezwungen sind, auch höhere Preise für den Sommerumzug zu bezahlen.

Umzug LKW

2. Führen Sie eine gründliche Planung und Forschung der Angebote durch:

Macht bei der Suche nicht den Fehler, nur ein oder zwei Umzugsunternehmen in Wien zu vergleichen. Kontaktieren Sie verschiedene Umzugsfirmen bezüglich des geplanten Umzug im Sommer, holen Sie sich Angebote von mehreren Umzugsunternehmen in Ihrer Umgebung, vergleichen Sie die Preise und machen Sie eine kurze Liste von denen, welche die besten Angebote haben.

Möbelpacker beim Umzug im Sommer

3. Planen Sie den Sommerumzug an den Tagen wo am wenigsten los ist:

Üblicherweise sind die Termine der Umzugsfirmen in den Sommermonaten am Anfang und am Ende des Monats sowie an den Wochenenden immer brechend voll. Weil dies die Zeit ist, wenn die meisten Menschen umziehen. Umzugsunternehmen sind logischerweise nicht bereit, ihre Preise an diesen Tagen zu senken. Aber das Geschäft ist in der Regel weniger ausgebucht an den Werktagen, da die meisten Menschen arbeiten. Planen Sie den Umzug im Sommer deshalb (wenn möglich), immer an Werktagen statt an Feiertagen und Wochenenden, denn so können Sie auch immer beim Preis verhandeln.

 

Weitere Informationen rund um das umziehen und verschiedene Umzug Tipps finden Sie in unseren anderen Blog Artikel für Umzüge.