Kostenlose Besichtigung – Den Umzug richtig planen

Umzug-Wien-Besichtigung1

Besichtigung vereinbaren und den Umzug richtig organisieren

Die Planung Ihres Umzugs fängt schon bei einem kostenlosen und unverbindlichen Besichtigungstermin an. Denn für einen gelungenen Umzug ist es besonders wichtig, sich rechtzeitig für ein Umzugsunternehmen zu entscheiden, das bei der Planung und Durchführung von Privatumzügen, Büroumzügen oder Auslandsumzügen hilft. Professionelle Möbelspeditionen benennen daher Ansprechpartner, verweisen auf Referenzen und geben alle Daten zum Unternehmen preis. Außerdem sind kostenlose Besichtigungstermine ein Zeichen für kaufmännische Kalkulation und bieten Ihnen darüber hinaus Kostensicherheit. Entsprechende Kostenvoranschläge enthalten dann ausführliche Leistungsbeschreibungen wobei sich alle Kostenpunkte untereinander vergleichen lassen.

Der Besichtigungstermin

Am Anfang schaut sich der Fachmann die sperrigen Möbelstücke an und bespricht  mit dem Kunden welche Möbel zerlegt werden müssen und welche nicht.
Weiters erklärt er, dass die Möbeln nicht komplett auseinander gebaut werden, sondern nur soweit bis sie transportfähig sind. Danach wird abgeklärt wie viele Umzugskartons benötigt werden, wofür sich der Fachmann alle Zimmer anschaut um die Menge richtig einzuschätzen. Es wird auch mit dem Kunden besprochen ob wir, oder er selbst die Umzugskartons einpackt. Wenn der Kunde selber packt bekommt er noch zusätzlich nützliche Tipps zum einpacken!

Nach diesem Hauptteil wird weiters besprochen, sowie die Parkplatzsituation bei den Einlade- und Ausladeadressen ausschaut. Wenn die Parkplätze Mangelware sind werden Halteverbotszonen von uns bei der MA 46 angefordert. Wir empfehlen aber, auch aus Kostengründen, lieber sein eigenes Auto einen Tag vor der Übersiedlung vor der Haustüre zu parken um dadurch den Parkplatz für unseren Lkw für den Übersiedlungstag zu reservieren. Unser Fachmann besichtigt als letztes noch den Aufzug und das Stiegenhaus. Er weiss dann welche Möbelstücke mit dem Aufzug transportiert werden können und welche per Hand runter getragen werden müssen. Anhand dieser Informationen kann jetzt der Fachmann mit dem Kunden besprechen wie viele Möbelpacker gebraucht werden und ihm einen entsprechenden Kostenvoranschlag unterbreiten.

 

Besichtigung Wien

Kostenvoranschlag – Fixpreis/ Pauschalpreis

Sie wollen umziehen und möchten gerne für Ihren Umzug einen Endpreis wissen? Die optimalste Möglichkeit zur Einschätzung von Umzügen sind Besichtigungen. Denn nur durch sie kann ein Fachmann vor Ort alles sehen und einschätzen. Wenn bei der Besichtigung alles besprochen wurde, erhalten Sie ein paar Tage danach ein Angebot unterbreitet. Hier sehen Sie noch einmal alle besprochenen Leistungen und notwendigen Leistungen für Ihren Umzug. Diese können die Bereitstellung von Kartonagen, Aufstellung und Genehmigung von Halteverbotsschilder oder die Nutzung eines Möbelaufzuges sein. Mit einem Kostenvoranschlag haben Sie alle anfallenden Umzugskosten im Blick. Außerdem ermöglicht die Übersicht einen Preisvergleich zwischen verschiedenen Umzugsunternehmen. Die Kosten für einen Umzug können leicht mehrere tausend Euro betragen. Deshalb empfiehlt es sich, vorher genau zu überlegen, welche Leistungen man evtl. selbst übernehmen kann, und welche man einem Umzugsunternehmen übertragen will.

Verpackungsmaterial

Genügend Verpackungsmaterial für den Umzug zu besorgen wird ein wichtiger Schritt in der Umzugsvorbereitung sein. Schließlich wollen sie, dass ihr Umzugsgut unbeschadet in der neuen Wohnung ankommt. Umzugskartons müssen aber natürlich nicht immer neu gekauft werden. Indirekt können Sie Umzugskartons leihen oder mieten, wenn Sie eine Umzugsfirma mit Ihrem Umzug beauftragen. Diese Firma wird Ihnen dann vorab Umzugskartons zur Verfügung stellen, welche nach dem Umzug bei der Firma verbleiben. Um Umzugskartons zu leihen oder zu mieten können Sie bei einem regionalen Umzugsunternehmen nachfragen.

Es gibt natürlich unterschiedlichste Größen und sogar Formen von Umzugskartons. Auch extra verstärkte Boxen für den Transport von schwereren Gegenständen, wie beispielsweise Büchern, gibt es zur Auswahl. Wichtig ist es hierbei natürlich, eine Vorstellung darüber zu haben, wie viel Umzugskartons benötigen werden. Auch dies wird gewöhnlich bei einem unverbindlichen und kostenlosen Besichtigungstermin, festgestellt.

 Halteverbotszone Besichtigung

 Halteverbotszone

Halteverbot für Umzug beantragen? Auch solcher organisatorischer Extraaufwand muss oft übernommen werden. Es macht nämlich einen riesen Unterschied, ob die schweren Kisten und Möbelstücke über drei Häuserblöcke hinweg geschleppt werden müssen, oder ob man direkt neben dem Eingang zum Wohnhaus eine Parkmöglichkeit hat. In Großstädten wie Wien kann man sich aber keinesfalls darauf verlassen, dass am Tag des Umzugs auch wirklich einen passenden Parkplatz in der Nähe zu finden ist. Die gute Nachricht ist, dass ein vorübergehendes Halteverbot für Umzug oder andere triftige Gründen bei den Stadtverwaltungen beantragt werden kann.

Fazit

Damit sie an ihrem Umzugstag keine „bösen Überraschungen“ erleben, empfehlen wir ihnen, für einen entspannten und zufriedenen Umzug, eine kostenlose Besichtigung in Ihren Räumlichkeiten wahr zu nehmen. Somit kann man ihnen einen konkreten Festpreis für Ihren bevorstehenden Umzug gewährleisten und die von Ihnen gewünschten Leistungen vollständig und fachgerecht in die Tat umsetzen.
Sollten Sie aus zeitlichen bzw. beruflichen Gründen den Akquisiteur (Umzugsberater) nicht empfangen können, haben Sie selbstverständlich auch die Möglichkeit, ihr Umzugsgut in einer Inventarliste aufzuführen und per E-Mail zuzustellen. Im Anschluss erstellen man ihnen in kürzester Zeit ein auf sie abgestimmtes Angebot.

 

 

 

 

Möbelpacker Wien Erfahrungen

Wiener Möbelpacker

 

Aus den Erfahrungen anderer Kunden lernen

Nicht mal halb so viel zahlen Bürger, wenn sie das richtige Umzugsunternehmen wählen. Und das allein beim Transport. Preisunterschiede gibt es auch bei Zusatzleistungen wie Auf- und Abbau von Möbeln. Informieren sie sich daher gut über die Umzugsfirma der sie ihre Sachen anvertrauen wollen. Falls Sie Bekannte haben, die vor kurzem umgezogen sind, fragen Sie sie sicherlich, ob sie mit dem Umzugsunternehmen zufrieden waren. Doch auch, wenn man niemanden kennt, der ein Umzugsunternehmen beauftragt hat, findet man schnell Hilfe. Im Internet können Sie über ausgewählte Umzugsunternehmen recherchieren und oft interessante Erfahrungsberichte finden. Lernen sie also aus den Erfahrungen anderer Kunden, die schon mit der Firma umgezogen sind.

Aus Erfahrung ist bekannt, dass die teuersten Offerte nicht immer die besten sind und die günstigsten manchmal teuer zu stehen kommen können. Unseriöse Umzugsfirmen locken mit Billigangeboten, fordern aber mehr sobald die Möbel verladen sind. Viele Kunden lassen sich überrumpeln und zahlen den Mehrpreis.

Es lohnt sich daher nicht nur auf den Preis zu schauen. Denn häufig rücken die ganz billigen Anbieter ohne entsprechende Ausrüstung und mit zu wenig oder unqualifizierten Möbelpackern an. Der Umzug dauert dann länger als geplant und neben der vereinbarten Pauschale verlangen die Möbelpacker ein Zusatzhonorar für die Mehrarbeit.

Im Endeffekt lassen sich deshalb Preise für Umzüge kaum pauschal festsetzen. Da jeder Umzug anders ist und jedes Unternehmen unterschiedlich kalkuliert. Bevor Sie also ein Umzugsunternehmen beauftragen, sollten Sie mehrere Angebote einholen und deren Preis-Leistungsverhältnis unter die Lupe nehmen. Es empfehlt sich daher, bevor man sich für den Umzugspartner entscheidet, einen Kostenvoranschlag zu verlangen. Denn nur so haben sie alle Umzugskosten schriftlich und können böse Überraschungen vermeiden.

Möbelpacker Wien

Kostenvoranschlag einholen und seriöse Umzugsfirma erkennen

Mit einem Kostenvoranschlag haben Sie alle anfallenden Umzugskosten im Blick. Außerdem ermöglicht die Übersicht einen Preisvergleich zwischen verschiedenen Umzugsunternehmen. Beachten Sie, dass Leistungen, die Sie verlangen und die nicht im Voranschlag stehen, hohe Zusatzkosten verursachen können. Überlegen Sie daher bei der Planung des Umzugs, welche Arbeiten Sie definitiv in Auftrag geben möchten.

Kostenvoranschläge sind grundsätzlich unverbindlich und verpflichten zu keiner Auftragsvergabe. In einem Kostenvoranschlag findet man eine genaue Beschreibung zu Umfang und Art der notwendigen Arbeiten und Angaben über die aufzuwendende Arbeitszeit. Arbeitskosten und Materialkosten sind wie der Erfüllungszeitraum ebenfalls aufgeführt.

 Ein seriöses Umzugsfirma bieten seinen Kunden Transparente Kosten an. In diesen Kosten ist der komplette Umzug inkludiert und es kommen keine versteckten Kosten auf die Kunden zu. Verlassen Sie sich daher auf ihren Hausverstand, egal welches Geschlecht er hat!

Nachdem Sie eine solche Firma gefunden haben, lohnt es sich möglicherweise nach einem Festpreis zu fragen, um so im Voraus zu wissen, wie viel Ihr Umzug kosten wird.

Festpreis vereinbaren hat Vorteile

Verbraucher mit der Vereinbarung eines Festpreises sind in der Regel auf der sicheren Seite. Denn wenn sich der Unternehmer verkalkuliert, indem er etwa die Zahl der Arbeitsstunden zu niedrig ansetzt, geht der Mehraufwand zu seinen Lasten. Rechnet man hingegen nach Aufwand ab, muss der Kunde mögliche Mehrkosten berappen.

Damit das Angebot realistisch und genau die erforderlichen Arbeiten abdeckt, ist es empfehlenswert eine Besichtigung durchzuführen. Denn nur durch sie kann ein Fachmann vor Ort alles sehen und einschätzen. Der Fachexperte kommt zu Ihnen nach Hause und bespricht alle Einzelheiten mit Ihnen durch. Er schaut sich die ganze Wohnung an und gibt Ihnen seine Meinung bezüglich der Anzahl der Umzugskartons, der De- und Montage der Möbel sowie der Parkplatzsituation. Natürlich versucht man dabei Ihre Wünsche zu beachten und alles zu Ihrer höchsten Zufriedenheit durchzuführen. Den Festpreis bestätigt Ihnen der Unternehmer dann noch schriftlich, sodass es nachehr zu keinen Missverständnissen kommt.

Möbelpacker

Wer haftet bei einem Schaden und wie kann man sich absichern

Auch den erfahrensten Möbelpackern kann es passieren. Nach einiger Zeit lässt einfach die Konzentration nach und ein Missgeschick passiert. Natürlich versucht man alles, um Schäden während des Umzugs zu vermeiden. Wenn aber bei einem Umzug ein Schaden entsteht, muss dieser ersetzt, bzw. beseitigt werden. Das gilt sowohl für Schäden am Umzugsgut, als auch für solche am Umzugswagen oder am Treppenhaus der alten Wohnung.

Wer mit einem Umzugsunternehmen umzieht, muss sich weniger Gedanken um die Versicherung machen. Da nacht dem Unternehmensgesetzbuch, Umzugsfirmen zu einer Grundhaftung gesetzlich verpflichtet sind. Die Firma haftet allerdings nur für Schäden, die von den Helfern verursacht werden, wie zum Beispiel beim Transport oder beim Aufbau der Möbel. Packen Sie also Ihre Kartons eigenhändig, sind Sie dafür verantwortlich, dass alles sicher verstaut ist. Wenn etwas innerhalb der Kisten zerbricht, weil es nicht ordnungsgemäß gepackt ist, müssen Sie selbst dafür haften.

Fazit

Wer umziehen will, stößt auf eine Menge von Billigangeboten. Da wird mit verlockend günstigen Festpreisen geworben und es wird der Eindruck erweckt, dass jeder Umzug ohne vorherige Besichtigung des Umzugsguts problemlos vonstatten gehen kann. Doch gerade seriöse Umzugsunternehmen warnen vor solchen Anbietern.

Holen Sie sich also im Vorfeld, entweder im Internet oder bei Verwandten und Freunden, Erfahrungsberichte zu Umzugsfirmen ein. Beachten Sie auch negative Rückmeldungen. Denn der erste Eindruck kann täuschen und es kann passieren das ein Unternehmen gute Services anbietet, aber sie schlecht realisiert.

Professionelle Möbelspeditionen benennen Ansprechpartner, verweisen auf Referenzen und geben alle Daten zum Unternehmen. Außerdem haben sie eine persönliche Bewertungsseite, wo die Kunden ihre Meinungen zu deren Umzugsservicen äußern können.

Kostenvoranschlag für den Umzug einholen

Der Kostenvoranschlag selbst ist eine Vorkalkulation aller zu erwartenden Dienstleistungen oder in Auftrag gegebener Arbeiten. Er dient dem Kunden, sich einen ersten Überblick über die Kosten eines Auftrages zu verschaffen. Kostenvoranschläge sind grundsätzlich unverbindlich und verpflichten zu keiner Auftragsvergabe. In einem Kostenvoranschlag findet man die genaue Beschreibung zu Umfang und Art der notwendigen Arbeiten und Angaben über die aufzuwendende Arbeitszeit.

Umzug Wien Kostenvoranschlag

Grundlage des Kostenvoranschlags

Damit das Angebot realistisch und genau die erforderlichen Arbeiten abdeckt, ist es empfehlenswert eine Besichtigung durchzuführen. Denn nur durch sie kann ein Fachmann vor Ort alles sehen und einschätzen. Der Fachexperte kommt zu Ihnen nach Hause und bespricht alle Einzelheiten mit Ihnen durch. Er schaut sich die ganze Wohnung an und gibt Ihnen seine Meinung bezüglich der Anzahl der Umzugskartons, der De- und Montage der Möbel sowie der Parkplatzsituation. Natürlich versucht man dabei Ihre Wünsche zu beachten und alles zu Ihrer höchsten Zufriedenheit durchzuführen.

Kostenvoranschlag Umzug

Am Kostenvoranschlag seriöse Anbieter erkennen

Wie in jeder Branche gibt es bei Umzugsdienstleistern sogenannte „schwarze Schafe“. Woran erkennen Sie, ob es sich bei dem Anbieter um eine seriöse Möbelspedition handelt? Achten Sie vor allen Dingen auf die folgenden Punkte:

  • Ein Vor-Ort-Termin ist selbstverständlich. Angebote, die eine Umzugsfirma ohne Aufmaß unterbreitet, ist in der Regel nicht aussagekräftig.
  • Einen Kostenvoranschlag erhalten Sie von Anbietern gewöhnlich kostenlos.
  • Der Kostenvoranschlag muss eine Aufstellung über die Arbeitszeit und die dafür anfallenden Arbeitskosten (Personal) enthalten.
  • Außerdem enthält der Kostenvoranschlag zusätzlich benötigtes Verpackungsmaterial einschließlich der Kosten.

Umzug Bewertung

Fazit

Eine der schwierigsten Entscheidungen beim Umzug ist bestimmt die Auswahl der richtigen Umzugsfirma. Mittlerweile gibt es davon Hunderte, die mehr oder weniger seriös agieren. Sie müssen also zuerst das passende Umzugsunternehmen ausfinden und erst dann eine Umzugsanfrage senden. Informieren Sie sich deshalb über die Qualität der Umzugsfirmen aus Ihrer Region möglichst gut. Lesen Sie Bewertungen, Dank- und Empfehlungsschreiben, Kritiken, Erfahrungsberichte, Beschwerden, Lobesworte über Umzugsunternehmen. So bekommen Sie einen Eindruck über die Qualität der Dienstleister. Die Auswahl einer Umzugsfirma nach dem Zufallsprinzip ist nicht zu empfehlen.

Die Kundenbewertungen können sie gerne auch auf unserer Webseite nachlesen und sich so über­zeugen lassen, dass ihr Umzug bei uns in guten Händen ist. Außerdem würden wir uns über ein unverbindliches Erstgespräch zu Ihrem Umzugsprojekt sehr freuen. Kontaktieren Sie uns einfach und wir vereinbaren einen unverbindlichen und kostenlosen Besichtigungstermin aus, wo wir alle Details in Ruhe besprechen.