4 wichtige Umzug Tipps

Einpacken des Geschirrs

Nachdem Sie Ihr Geschirr ins Packpapier eingewickelt haben, legen Sie das Geschirr auf die Seitenränder in den kleinen oder mittleren Umzugskarton.
Stellen Sie das Geschirr NIEMALS gerade weil es so viel leichter zerbricht.

 

Verpacken der Bekleidung

spezieller Umzugskarton Kleiderbox

Anstatt dass Sie die Hemden und Hosen mit den Aufhängern in die Kartons einpacken, benutzen Sie besser die dafür vorgesehenen Kleiderkartons.
Wenn Sie keine Kleiderkartons haben, können Sie auch große Müllsäcke für Ihre Kleidung benutzen.

 

Schuhe verpacken

 

Guter Tipp für das einpacken Ihrer Schuhe: Benutzen Sie einfach alte Weinkisten welche Sie nicht mehr brauchen. Wenn Sie Angst haben dass Ihre Schuhe während des Umzugs Ihre Form verlieren oder sich beschädigen könnten, dann füllen Sie die Schuhe einfach mit Socken oder Taschentüchern.

 

Packen von leicht verderblicher Ware, Lebensmittel usw.

  1. Packen Sie die Lebensmittel ERST kurz vor dem Umzug in die Kühlbox, so dass sich der Inhalt nicht unnötig erwärmt während Sie auf die Möbelpacker warten.
  2. Frieren Sie den Saft und das Wasser vorher ein und packen Sie sie zuletzt. Wenn Sie sich wegen dem Auftauen Sorgen machen dann packen Sie die Lebensmittel in Gefrierbeutel mit Verschluss. Stellen Sie alle eingefrorenen Waren ganz oben auf den Inhalt der Kühlbox, weil die Kalte Luft immer nach unten strömt.
  3. Stellen Sie die eingepackte Kühlbox als letzte in den Umzug LKW, so können Sie es als erstes auspacken wenn Sie in Ihr neues Zuhause eintreffen.

 

Lebensmittel welche (überraschender Weise) nicht gekühlt werden müssen:

 

  1. Butter in der Butterdose/box
  2. Ketchup
  3. Tomaten, Äpfel, Beeren
  4. Marmelade
  5. Geriebener Käse – wie viele Käsesorten, muss auch dieser nicht gekühlt werden nach dem öffnen
  6. Brot