Umzug europaweit

Auslandsumzug

Auslandsumzug

Sie möchten, aus beruflichen oder privaten Gründen, auswandern? Damit steht natürlich ein Umzug von ganz anderem Ausmaße an, als würden Sie nur innerhalb zweier Städte eines Landes umziehen. Ein internationaler Umzug will gut vorbereitet sein. Die hervorragende Planung ist nämlich die Grundlage für einen entspannten Auslandsumzug. Deshalb muss man einen detaillierten Ablauf erarbeiten, der verschiedene Eventualitäten berücksichtigt und nichts dem Zufall überlässt.

Da ein internationaler Umzug mit vielfältigen Herausforderungen verbunden ist, für die Sie die meistens professionelle Unterstützung eines Fachmanns benötigen wird. Wie z.B. regionale und lokale Transportbedingungen, die in Deutschland, in der Schweiz, in Frankreich und in den angrenzenden Ländern ganz unterschiedlich aussehen können. Ist es am einfachsten den  Auslandsumzug durch Umzugsfirmen, die darauf spezialisiert sind europaweite Umzüge nach den gesetzlichen Vorschriften durchzuführen, zu engagieren.

Dadurch kann aber der Auslandsumzug ganz schön teuer werden. Also wollen Sie sich vorab einen Überblick darüber verschaffen, welche Leistungen Ihre Umzugsfirma für Sie erbringt und wie viel diese Leistungen kosten.

Es erweist sich als schwierige Aufgabe ein angemessenes Umzugsunternehmen unter den vielen Marktteilnehmern auswendig zu machen. Als Unwissender weiß man gar nicht welche nun die Beste Umzugsfirma unter ihnen ist und welche Ihre Aufgaben erledigen kann. Sie können hier nur raten und sich einfach eine aussuchen, die ihnen den niedrigsten Preis anbietet ,oder sie machen eine Liste mit bestimmten Parametern die erfüllt werden müssten und verschaffen sich so einen Überblick darüber wo Sie vielleicht den ein oder anderen Euro einsparen können. Glücklicherweise werden die meisten Umzugsunternehmen gerne eine Besichtigung vor Ort durchführen und Ihnen eine unverbindliche Vorkalkulation unterbreiten, wodurch Sie die Umzugskosten vergleichen können.

Besichtigungstermn

Damit das Angebot realistisch und genau die erforderlichen Arbeiten abdeckt, ist es empfehlenswert eine Besichtigung durchzuführen. Denn nur durch sie kann ein Fachmann vor Ort alles sehen und einschätzen. Bei einem Umzug ins Ausland müssen behördliche Formalitäten berücksichtigt werden, worüber der Kunde vom Fachmann detailliert informieren wird.

Danach schaut er sich die sperrigen Möbelstücke an und bespricht  mit dem Kunden welche Möbel zerlegt werden müssen und welche nicht.
Weiters erklärt er, dass die Möbeln nicht komplett auseinander gebaut werden, sondern nur soweit bis sie transportfähig sind. Nachdem wird abgeklärt wie viele Umzugskartons benötigt werden, wofür sich der Fachmann alle Zimmer anschaut um die Menge richtig einzuschätzen. Es wird auch mit dem Kunden besprochen ob wir, oder er selbst die Umzugskartons einpackt. Wenn der Kunde selber packt bekommt er noch zusätzlich nützliche Tipps zum einpacken! Nach diesem Hauptteil wird weiters besprochen, sowie die Parkplatzsituation bei der Einladeadressen ausschaut. Wenn die Parkplätze Mangelware sind werden Halteverbotszonen bei der MA 46 angefordert. Sollten Sie als Kunde nur wenige Sachen zu transportieren haben, dann versucht der Fachmann eine Beiladung zu organisieren, wodurch die Kosten erheblich gesenkt werden.

Anhand dieser Informationen kann jetzt der Fachmann mit dem Kunden besprechen wie viele Möbelpacker gebraucht werden und ihm einen entsprechenden Kostenvoranschlag unterbreiten.

Beiladung

 Wie es der Name bereits ausdrückt, bedeutet Beiladung, dass ein LKW nicht nur mit dem gewünschten Möbelstück auf die Reise geschickt wird, sondern noch eine Fülle anderer Gegenstände transportiert. Einige Leute wissen es natürlich, aber nicht alle sind mit den Fachwörtern in der Branche vertraut. Es geht darum, denn leeren Stauraum vom Lkw in beide Richtungen zu nutzen. Sie kennen das sicher von den ganz grossen Lkw´s die gleich die Sachen von acht bis zehn Kunden, auf verschiedenen Adressen aufnehmen und dann eine bestimmte Route fahren um das komplette Umzugsgut, so schnell als möglich wieder entladen zu können.

Wichtig ist dabei, dass Sie als Kunde relativ flexibel sind. Je flexibler Sie sind, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit für eine Zusammenlegung mit einem anderen Umzug.

Umzug Muenchen

Preis

Umzugskosten können sich sehr unterscheiden. Ein Full-Service-Umzug beispielsweise, das Verpacken, Abbauen und Aufbauen der Möbel und den Transport mit einschließt, kostet etwa doppelt so viel wie ein Teilumzug mit einer Umzugsspedition, bei dem man selbst packt. Wie hoch die Umzugskosten sind, hängt also von verschiedenen Faktoren ab, so von der Grösse der Wohnung und der zu transportierenden Möbel, von der allfälligen Demontage und Montage von Möbeln, von der Distanz zwischen dem alten und dem neuen Wohnort, von der Zugänglichkeit zu den Immobilien oder auch von den Eigenleistungen des Auftraggebers.

 

Meisten verrechnen die Umzugsfirmen die Grundleistungen für einen Auslandsumzug wie folgt:

Einladen mit 2 Mann + Lkw 40 € Netto pro Std.

Fahrtzeit wird wie Arbeitszeit gerechnet.

Spritzuschlag: 25 € Netto pro 100 km pro LKW.

 

Durch diese Kalkulation kommen Umzugsfirmen ungefähr auf folgende Preise:

Wien – München mit 2 Mann + 25 m^3 Lkw: ca. 1000 € Netto

Wien – Frankfurt mit 2 Mann + 25 m^3 Lkw: ca. 1500 € Netto

Wien – Zürich mit 2 Mann + 25 m^3 Lkw: ca. 1750 € Netto

Fazit

Egal ob Sie Ihren Umzug in Eigenregie planen oder ihn mit einem professionellen Umzugsunternehmen durchführen – er kostet Geld. Kalkulieren Sie Ihren Umzug am besten weit im Vorfeld durch, um einen Überblick über die Kosten zu erhalten. Jeder Umzug erfordert eine sorgfältige Planung. Mit einem Kostenvoranschlag haben Sie alle anfallenden Umzugskosten im Blick. Außerdem ermöglicht die Übersicht einen Preisvergleich zwischen verschiedenen Umzugsunternehmen.

Hinterlasse eine antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreiben Sie den dargestellten Text im Bild (captcha) unten in das Feld: *