Umzug Wien – Salzburg

Wir die Wiener Möbelpacker haben sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet Umzug Wien. Aber das nicht noch nicht alles was wir für unsere Kunden professionell durchführen können. Auch eine Übersiedlung in eine andere Stadt ist für uns Wiener Möbelpacker kein Problem. Aber welche Unterschiede gibt es zwischen einer Übersiedlung Wien und einer Übersiedlung ausserhalb Wiens? Schauen wir uns das Anhand eines Umzug nach Salzburg an.

Vorbereitung

Bei einem Umzug ausserhalb Wiens ist die Vorbereitung auf den grossen Tag das Wichtigste. Wir kommen gerne zu Ihnen um das Umzugsgut zu begutachten. Dabei wird auch geschaut welche Möbel zerlegt gehören und welche im ganzen transportiert werden können. Des weiteren wird mit dem Kunden besprochen, ob ein Einpackservice durch uns durchgeführt gehört. Bei diesem Einpackservice kommen wir einen Tag vor dem Umzug zum Kunden und packen alle Bücher, Geschirr, etc. in Umzugsstandard Kartons ein. Wenn der Kunde selber packen will, dann wird ein Termin für die Lieferung des Verpackungsmaterials ausgemacht. Unser Profi vor Ort schätzt dann wieviel Möbelpacker und wie gross der Lkw sein soll ein. Der Kostenvoranschlag bekommt unser Kunde natürlich schriftlich per Mail.

 

Durchführung

Am Umzugstag kommen unsere Möbelpacker mit dem bestellten Lkw zum Kunden und beginnen zuerst die Umzugskartons zu verladen. Danach werden die Möbel zerlegt und mit Stretchfolie und Decken für den Transport verpackt. Mit Gurten wird das komplette Umzugsgut im Lkw für die Fahrt nach Salzburg gesichert. Nach der Fahrt nach Salzburg werden zuerst die zerlegten Möbeln in der neuen wieder aufgebaut und danach die Kartons entladen. Am Schluss werden mit dem Kunden die Möbeln begutachtet ob Schäden entstanden sind, was im Normalfall nur eine Alibitätigkeit ist, weil durch das perfekte verpacken kann nichts passieren.

 

 

Hinterlasse eine antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreiben Sie den dargestellten Text im Bild (captcha) unten in das Feld: *