Umzugstipps – So packt man Umzugskartons richtig

Egal von wo nach wo Sie umziehen, das Einpacken des Hausrats, der Akten und des Inventars muss gewissenhaft und ordentlich erfolgen. Damit das gelingt, ist es wichtig, das richtige Verpackungsmaterial zur Hand zu haben, wobei wichtig zu wissen ist, dass nicht jeder Umzugskarton oder jede Verpackung für Möbel, Geschirr, Bücher, Akten und anderes Umzugsgut geeignet ist.

Umzugskartons

 

Umzugskartons: Welche nimmt man und viele braucht man?

Der Umzugsunternehmer kommt üblicherweise zur Stellung eines Kostenvoranschlages vorbei. Dabei wird unter anderem abgeschätzt, wie groß der Umzugs-Lkw sein muss und wie viele Kartons Sie benötigen werden. Nach diesen Zahlen können Sie sich bei der Beschaffung der Umzugskartons richten.

Um den gesamten Hausrat gut und sicher verpacken zu können, gibt es Kartons verschiedener Stärke und Größe. Die, die Sie aber auf jeden Fall für Ihren Umzug brauchen werden, sind im folgenden aufgelistet:

  • Standard Umzugskartons mit Handgriffen: Sind doppellagig und daher reißfest. Sie können sie bis 40 kg befüllen, ohne, dass die Karton einreissen. Wegen den kompakten Abmessungen wird es gerne als Universal-Umzugskarton beim Umzug von Haushalten genommen. Er ist auch gut geeignet für den Transport von Aktenordnern, welche am besten gegengleich hineingestellt werden.
  • Bücherkartons: Ist ausgelegt auf schwere und/oder kompakte Gegenstände aus dem Haushalt und dem Kinderzimmer. Bücher, CDs, Modelle oder Werkzeuge aus dem Hobbyraum, Kleinteile aus der Küche, uvm.
  • Kleiderkartons inkl. Stange: Alles was in Ihrem Kleiderschrank hängt, kommt in die Kleiderbox. Ihre Blusen, Hemden, Sakkos, Mäntel, Ihr Kleiderschrank ist in Minuten ausgeräumt und wieder eingeräumt! Ideal auch, wenn Sie Ihre Winterkleidung in den restlichen Jahreszeiten sauber aufbewahren möchten. Die hochwertige Ausführung gewährleistet eine lange Lebensdauer in einer trockenen Umgebung.

Da man die Kartons nach dem Umzug meistens niemals wieder benutzt oder sie auch wegwirft, können  Sie alle unsere  Kartons zu einem fairen Preise mieten und das Geld bei der Rückgabe der Kartons zurück bekommen.

Umzugskartons Richtig Verpackt

Wie packen Sie richtig?

  • Nicht zu schwer befüllen: Wichtig ist, dass die Kartons nicht zu schwer werden. Schließlich sollen die Helfer und man selbst die Pakete auch noch tragen können. Mehr als 20 kg sollte eine Kiste nicht wiegen. Daher füllt man Kartons am besten nur zur Hälfte mit schweren Gegenständen wie Büchern und füllt dann mit leichteren, z. B. Handtücher oder Geschirrtücher, auf.
  • Empfindliche Gegenstände verpacken: Neben den Kartons brauchen Packer immer noch jede Menge Packpapier zum Einschlagen. Zeitungen sind überhaupt nicht geeignet, die Druckerschwärze färbt auf alles ab. Sinnvoller sind beim Umzug Seidenpapier. Auch hier gilt, ebenso wie bei den Kartons: zu viel davon kann man kaum haben!
  • Beschriften: Vermerken Sie auf jeder Kiste für sich selbst kurz den Inhalt, sowie für die Helfer den Raum, in den die Kiste geräumt werden soll.
  • Gegenstände, die spezielle Verpackung benötigen: Zusätzlich zu den angeführten Verpackungsmaterialien sollten Sie noch spezielle Verpackungen für Fernseher, Bilder, Matratzen usw. besorgen. Falls sie sich schwer tun, solches Verpackungsmaterial zu besorgen, erhalten Sie es von uns gerne auf Anfrage.

Hinterlasse eine antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreiben Sie den dargestellten Text im Bild (captcha) unten in das Feld: *