Umzug Wien Einpack – Tipps

Ein sehr wichtiges Thema was wir heute aufgreifen wollen, ist das Ein mal Eins beim Umzug Wien. Viele unserer Kunden übersiedeln nur einmal im Leben, deswegen haben Sie zu wenig Erfahrungen wo man sich Zeit und dadurch Geld sparen kann. Viele Leute unterschätzen die Menge an Kleinzeug was sich im laufe der Jahre ansammelt.

Das selbstständige Einpacken

Zuerst benötigt der Kunde Kartons. Durch die fehlende Erfahrung kauft der Kunde die Umzugskartons bei einem grossen Bauhaus. Er fährt hin und kauft die angebotene Ware, weil er weiss es ja nicht besser. Die Kartons sind natürlich zusammen gelegt doch ab einer Stückzahl von 25 wird es in einigen Autos schon eng. Mühsam schlichtet der Kunde diese im Auto und fährt danach zur Wohnung zurück. Zum Glück ist ein Lift vorhanden, sonst müsste er die Umzugskartons auch noch rauftragen.
So ein Einkauf, mit herumtragen und so, dauert dann auch schon mal 2 Stunden, verlorene Zeit. Nach der Übersiedlung haben Sie das Problem, was Sie mit den vielen benutzten Kartons machen sollen. Gibt es Alternativen?
Wir die Wiener Möbelpacker liefern unseren Kunden die Umzugskartons ( 2 € pro Stück ), ohne zusätzlichen Kosten, bis in Wohnung. Unsere Standard Umzugskartons sind doppellagig, im Geschäft bekommen Sie nur die einlagigen die nicht so viel Gewicht tragen können. Aber das beste kommt zum Schluss, wir holen die Kartons vom Kunden wieder ab, nachdem er alles ausgepackt hat, selbstverständlich kostenlos. Beim retournieren bekommt der Kunde noch 1 € pro Karton zurück. Dieses Service schätzen alle unsere Kunden.

Das richtige Einpacken der Bücher

Endlich kann es losgehen. Beginnen wir mal mit dem Einpacken der Bücher. Was ist zu beachten? Die Umzugskartons beim zusammenfalten bitte zweimal unten mit Klebeband zukleben. Das Klebeband soll 10-15 cm über den Seitenrand drübergepickt werden. Achten Sie darauf, dass die Kartons nicht komplett mit Büchern voll sind! Befüllen Sie die Kartons nur zu 2/3 mit Büchern, den Rest mit leichteren Sachen. Danach die Kartons oben mit einem Streifen Klebeband zupicken. Fertig.

Das richtige Einpacken des Geschirrs

Kommen wir jetzt zum Geschirr. Beim Einpacken des Geschirrs sollte man auf paar Dinge achten.
Manche Leute wollen am falschen Platz sparen und verwenden beim Einwickeln der Einzelteile kein Seidenpapier sondern einfaches Zeitungspapier. Das Zeitungspapier färbt ab! Der Kunde darf dann, nach dem Umzug, all sein Geschirr spülen. Schon wieder ein Punkt wo er sich Zeit hätte sparen können. Die Umzugskartons, so wie bei den Büchern, nicht bis zum Rand befüllen. Im Karton selber die schweren Sachen IMMER unten schlichten. Für Gläser stellen wir, die Wiener Möbelpacker, unseren Kunden  Weingläserkartons zur Verfügung. Am Ende, so wie gehabt, mit einem Streifen Klebeband oben zupicken.

Hinterlasse eine antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreiben Sie den dargestellten Text im Bild (captcha) unten in das Feld: *