UMZUGSFIRMA WIEN – DIE BESTE UMZUGSFIRMA FINDEN

UNSERIÖSE LOCKANGEBOTE ERKENNEN

Eine Übersiedlung erfordert viel Planung und Zeit, nicht nur im korrekten Packen des eigenen Umzugsguts, sondern auch bei der Wahl der richtigen Übersiedlungsfirma. Besonders bei der Suche im Internet ist Vorsicht geboten, denn schlechte Erfahrungsberichte, gefälschte Bewertungen und unseriöse Lockangebote gibt es viele. Es erweist sich als schwierig die Aufgabe ein angemessenes Umzugsunternehmen unter den vielen Marktteilnehmern auswendig zu machen. Als Unwissender weiß man gar nicht welche nun die Beste Umzugsfirma unter ihnen ist und welche ihre Aufgaben erledigen kann.

Unseriöse Umzugsfirmen locken mit Billigangeboten, fordern aber mehr sobald die Möbel verladen sind. Viele Kunden lassen sich überrumpeln und zahlen den Mehrpreis. Doch aus Erfahrung ist bekannt, dass die teuersten Offerte nicht immer die besten sind und die günstigsten können manchmal teuer zu stehen kommen. Es gibt viele unseriöse Umzugsunternehmen, die immer mehr Kunden anlocken. Wenn Sie z.B. in Google „Umzug Wien“ oder „Umzugsservice Wien“ eingeben, werden Sie förmlich von diversen Werbeanzeigen und unzähligen Suchergebnissen erschlagen. Nur wo fängt man hier am besten an, wie trennt man die Spreu vom Weizen?

Professionelle Möbelspeditionen benennen Ansprechpartner, verweisen auf Referenzen und geben alle Daten zum Unternehmen preis. Holen Sie sich im Vorfeld, entweder im Internet oder bei Verwandten und Freunden, Erfahrungsberichte zu Umzugsfirmen ein. Beachten Sie auch negative Rückmeldungen. Der erste Eindruck kann täuschen und es kann passieren das ein Unternehmen gute Services anbietet, aber sie schlecht realisieret.

Um das zu überprüfen verlassen sie sich auf die Bewertungen der Leute die schon die Services in Anspruch genommen haben. Heutzutage gibt es viele online Plattformen wo Kunden ihre Meinung hinterlassen können. Nutzen sie dies aus und überprüfen sie das Unternehmen genau bevor sie einen Auftrag erteilen.

 

GRUNDSÄTZLICHE QUALITÄTSMERKMALE PROFESSIONELLER UMZUGSFIRMEN

– EINFACHE KONTAKTAUFNAHME

Besonders wichtig bei der Kontaktaufnahme mit einer passenden Umzugsfirma ist die Erreichbarkeit und die klare Angabe der Kontaktdaten auf deren Webseite. Idealerweise sollte nicht nur die E-Mail-Adresse der Umzugsfirma angegeben sein, sondern auch die Telefonnummer, der Name und sonstige Kontaktdaten der zuständigen Ansprechperson. Die Kontaktdaten sollten klar und zugänglich auf der Webseite angegeben und die Mitarbeiter erreichbar und zuverlässig sein.

– UNVERBINDLICHES ANGEBOT UND BESICHTIGUNG

Um die Kosten einer Übersiedelung einschätzen zu können, sollte mit der Umzugsfirma im Vorhinein ein unverbindlicher Besichtigungstermin ausgemacht werden. Ohne diesen Besichtigungstermin wäre die transparente Preisgestaltung gar nicht möglich, denn der Kunde sollte in jedem Fall über alle Kosten informiert werden, die im Zuge der Übersiedelung anfallen könnten. Während einer solchen Besichtigung gilt es für den Kunden das Auftreten der Mitarbeiter zu beachten und einen Eindruck zu bekommen, ob alle aufkommenden Fragen kompetent beantwortet werden können. Beispielsweise solche zur Dauer des Umzuges, zu den benötigten Materialien oder zur Demontage komplexer oder besonders wertvoller Möbel.

– FESTPREIS & PREIS-GARANTIE

Damit es beim Umzug, was die Finanzen betrifft, keine bösen Überraschungen gibt, sollte mit der Umzugsfirma ein Festpreis vereinbart werden. Eine seriöse Umzugsfirma informiert den Kunden über alle anfallenden Kostenpunkte. Durch den vereinbarten Fixpreis können versteckte Kosten vermieden und eine Preissicherheit gewährleistet werden. Seriöse Unternehmen haben keine Probleme mit Fixpreisen. Das Festlegen dieses Fixpreises sollte bereits im Zuge der unverbindlichen Besichtigung erfolgen. Beispielsweise gibt es bei manchen Umzugsfirmen Aufpreise, falls kein Lift im Haus vorhanden ist, oder wenn bestimmte Möbelstücke und Haushaltsgeräte mit besonderer Vorsicht behandelt werden müssen. Eine solche Kosten-Explosion wird es bei Fixpreis-Angeboten nicht geben. Im Idealfall sollten auch die Kosten für Verpackungsmaterial und Umzugskartons im Gesamtpreis inkludiert sein.

– VERPACKUNGSMATERIAL UND EINPACKSERVICE

Damit Sicherheit garantiert wird und Beschädigungen an Möbelstücken vermieden werden bieten professionelle Umzugsfirmen hochqualitatives Verpackungsmaterial an. Das richtige Verpackungsmaterial ist bei jedem Umzug enorm wichtig, da nicht alle Kartons oder Verpackungen für jedes Möbelstück oder sonstigen Hausrat geeignet sind. Die Anzahl und Art des Verpackungsmaterials wird gewöhnlich bei einem unverbindlichen und kostenlosen Besichtigungstermin  festgestellt. Außerdem bieten diese Firmen bei Bedarf  auch Ein- und Auspackservice an, um sicherzustellen, dass alles gut und fachmännisch verpackt wurde. Da die Umzugsexperten stets das richtige Verpackungsmaterial wählen, angefangen von den jeweils passenden Kartons über einen zuverlässigen Schutz für zerbrechliches Porzellan oder den knitterfreien Transport ihrer Garderobe. Dadurch haftet jedes Umzugsunternehmen für das, was sie verpacken.

– VERSICHERUNG

Jede seriöse Umzugsfirma sollte zudem ausreichend versichert sein, falls es zu Schäden während des Umzugs kommt. Sie informiert den Kunden vorab, welche Kosten im Schadensfall von der Versicherung abgedeckt werden und welche nicht. Allerdings sollten aus Kundensicht in jedem Fall auch die Fristen zur Meldung des Schadens beachtet werden.

REALISTISCHE UMZUGSKOSTEN

Dass professionelle Möbelpacker einen anderen Stundenlohn berechnen als studentische Umzugshelfer, ist berechtigt. Schließlich haben diese eine Ausbildung, Equipment und viel Erfahrung. Fachkräfte führen den Umzug und alle anfallenden Arbeiten unterm Strich routinierter durch als Laien. Unter Umständen weicht der Gesamtpreis trotz höherer Löhne pro Stunden deshalb wenig von dem einer unprofessionell arbeitenden Umzugshilfe ab. Auch den Umzugswagen mieten Sie gleich mit, wenn Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen.

Welche Umzugskosten für die Umzugshelfer zu berechnen sind, hängt zudem vom Ort und vom Umzugstermin ab. In Wien zahlen Sie zum Beispiel andere Preise für einen Umzug als in Linz oder Graz. Um Kosten zu sparen, sind Flexibilität und Verhandlungsgeschick erforderlich. Endpreise für Umzüge lassen sich kaum pauschal festsetzen. Jeder Umzug ist anders, jedes Unternehmen kalkuliert unterschiedlich und auch von Stadt zu Stadt sind die Preise verschieden. Bevor Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen, sollten Sie mehrere Angebote einholen und deren Preis-Leistungs-Verhältnis unter die Lupe nehmen. Manche Umzugsfirmen verrechnen zum vereinbarten Umzugspreis happige Aufschläge, über die Sie nicht im Voraus informiert werden. Der angeblich billigste Umzug kann dadurch viel teurer werden. Die Goldene Regel für  einen Umzug Wien mit zwei Mitarbeiter und einen Lkw ist, dass der Preis ungefähr 40 € netto pro Stunde betragen sollte. Alles unter dem Preis zahlt sich nicht aus und sollte ihnen ein Warnsignal sein, nach versteckten Kosten zu suchen.

AM KOSTENVORANSCHLAG DIE BESTEN ERKENNEN

Kostenvoranschläge sind grundsätzlich unverbindlich und verpflichten zu keiner Auftragsvergabe. In einem Kostenvoranschlag findet man eine genaue Beschreibung zu Umfang und Art der notwendigen Arbeiten und Angaben über die aufzuwendende Arbeitszeit. Arbeitskosten und Materialkosten sind wie der Erfüllungszeitraum ebenfalls aufgeführt. Einen seriösen Kostenvoranschlag kann ein Umzugsunternehmen erstellen, wenn er mit Ihnen einen Vor-Ort-Termin für die Berechnung vereinbart.

Wie in jeder Branche gibt es bei Umzugsdienstleistern sogenannte „schwarze Schafe“. Woran erkennen Sie, ob es sich bei dem Anbieter um eine seriöse Möbelspedition handelt? Achten Sie vor allen Dingen auf die folgenden Punkte:

  • Aus Inseraten ist neben der Telefonnummer die gesamte Firmenanschrift ersichtlich.
  • Ein Vor-Ort-Termin ist selbstverständlich. Angebote, die ein Spediteur ohne Aufmaß unterbreitet, sind in der Regel nicht aussagekräftig.
  • Einen Kostenvoranschlag erhalten Sie von Anbietern gewöhnlich kostenlos.
  • Die Dauer, für die sich das Unternehmen an den Kostenvoranschlag bindet, beträgt mindestens vier Wochen. Üblich sind in der Branche eher sechs Wochen.

Außerdem muss der Kostenvoranschlag diese Punkte enthalten:

  • eine exakte Beschreibung aller notwendigen Arbeiten
  • eine Aufstellung über die Arbeitszeit und die dafür anfallenden Arbeitskosten (Personal)
  • die Größe des Transportmittels und der zusätzlich benötigten Materialien einschließlich Materialkosten
  • zusätzlich zum Transport vereinbarte Leistungen
  • die Gültigkeitsdauer des Kostenvoranschlags

Das wichtigste Merkmal  eines seriösen Umzugsunternehmens ist, dass es seinen Kunden transparente Kosten anbietet. In diesen Kosten ist der komplette Umzug inkludiert und es kommen keine versteckten Kosten auf die Kunden zu. Verlassen Sie sich daher auf ihren Hausverstand, egal welches Geschlecht er hat!

Hinterlasse eine antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreiben Sie den dargestellten Text im Bild (captcha) unten in das Feld: *