ÜBERSIEDLUNG WIEN – HAMBURG

RECHTZEITIG VORBEREITEN UND UMFASSEND INFORMIEREN

Ob es sich um einen Privatumzug oder einen beruflich bedingten Umzug handelt – die Verlegung Ihres Wohnsitzes mit einem günstigen Umzugsunternehmen erfordert eine gute Vorbereitung und Planung. Damit Sie nichts Wichtiges vergessen, empfiehlt Ihnen, für den Umzug eine Checkliste anzulegen, die somit einen Überblick über alle relevanten Aufgaben bietet.

Wer ein Umzugsunternehmen beauftragt, möchte sich Arbeit und Ärger ersparen. Doch das gelingt nicht immer: Denn das Angebot an Speditionen ist riesig, und darunter gibt es auch einige schwarze Schafe. Es erweist sich als schwierig die Aufgabe ein angemessenes Umzugsunternehmen unter den vielen Marktteilnehmern auswendig zu machen. Als Unwissender weiß man gar nicht welche nun die Beste Umzugsfirma unter ihnen ist und welche ihre Aufgaben erledigen kann. Darüber hinaus kann der Umzug schön ganz teuer werden. Am besten verschaffen Sie sich schon vor dem Umzug einen Überblick darüber, welche Kosten auf Sie zukommen werden und wo Sie vielleicht den ein oder anderen Euro einsparen können. So kommen später keine unschönen Überraschungen auf Sie zu.

Der Endpreis für Umzugsunternehmen setzt sich aus verschiedenen Punkten zusammen. Damit man im Voraus prüfen kann, welche Kosten beim Umzug anfallen und man auch diese Kosten schriftlich bestätigt hat, ist es empfehlenswert mit dem Umzugsunternehmen einen kostenlosen Besichtigungstermin auszumachen.

KOSTENVORANSCHLAG EINHOLEN

Wer den Endpreis für seinen Umzug wissen will, sollte rechtzeitig planen und Preise vergleichen. Wie viel der Umzugsservice kostet, hängt von der Größe des Haushalts und von der Entfernung zwischen dem alten und dem neuen Wohnort ab. Auch die Anzahl der Möbelstücke, die von A nach B transportiert werden sollen, ist selbstverständlich entscheidend.

Kostenvoranschläge sind grundsätzlich unverbindlich und verpflichten zu keiner Auftragsvergabe. In einem Kostenvoranschlag findet man eine genaue Beschreibung zu Umfang und Art der notwendigen Arbeiten und Angaben über die aufzuwendende Arbeitszeit. Arbeitskosten und Materialkosten sind wie der Erfüllungszeitraum ebenfalls aufgeführt. Einen seriösen Kostenvoranschlag kann ein Umzugsunternehmen erstellen, wenn er mit Ihnen einen Vor-Ort-Termin für die Berechnung vereinbart.

Wie schon in unseren Bergartikeln erwähnt kontaktieren Sie uns und wir kommen gerne vorbei um alle Schritte von ihrem Umzug durchzugehen. Am Anfang schaut sich unser Fachmann die sperrigen Möbelstücke an. Er bespricht dann mit dem Kunden welche Möbel zerlegt werden müssen und welche nicht.
Weiters erklärt er ihm, dass die Möbeln nicht komplett auseinander gebaut werden sondern nur soweit bis sie transportfähig sind. Als nächstes wird abgeklärt wie viele Umzugskartons benötigt werden. Für das muss sich unser Fachmann alle Zimmer ansehen und die Menge richtig einschätzen. Es wird auch mit dem Kunden besprochen ob wir oder er selbst die Kartons einpackt. Wenn der Kunde selber packt bekommt er noch zusätzlich von uns nützliche Tipps zum einpacken! Nach diesem Hauptteil wird weiters besprochen wie die Parkplatzsituation bei den Einlade- und Ausladeadressen ausschaut. Wenn die Parkplätze Mangelware sind werden Halteverbotszonen von uns bei der MA 46 angefordert.

Sollte der Umzug von Hamburg nach Wien erfolgen, können wir ihnen natürlich auch einen Kostenvoranschlag unterbreiten, dafür werden folgende Daten für eine genaue Berechnung gebraucht:

  • beide Adressen
  • Möbelliste oder Fotos
  • Stockwerksangaben
  • Lift Ja/Nein
  • Umzugstermin

AM KOSTENVORANSCHLAG SERIÖSE ANBIETER ERKENNEN

Wie in jeder Branche gibt es bei Umzugsdienstleistern sogenannte „schwarze Schafe“. Woran erkennen Sie, ob es sich bei dem Anbieter um eine seriöse Möbelspedition handelt? Achten Sie vor allen Dingen auf die folgenden Punkte:

  • Ein Vor-Ort-Termin ist selbstverständlich. Angebote, die eine Umzugsfirma ohne Aufmaß unterbreitet, ist in der Regel nicht aussagekräftig.
  • Einen Kostenvoranschlag erhalten Sie von Anbietern gewöhnlich kostenlos.
  • Der Kostenvoranschlag muss eine Aufstellung über die Arbeitszeit und die dafür anfallenden Arbeitskosten (Personal) enthalten.
  • Außerdem enthält der Kostenvoranschlag zusätzlich benötigtes Verpackungsmaterial einschließlich der Kosten.

 

ENTRÜMPELUNG

Sie sollten mit dem Packen und Entrümpeln einige Monate im Voraus beginnen. Entrümpeln Sie die Sachen, die Sie nicht mehr benötigen. So haben Sie weniger Möbel, was auf die Kosten einen Einfluss haben könnte und außerdem können sie dann auch leichter an das Packen herangehen.

Egal ob alte Möbel, defekte Haushalts- und Elektrogeräte oder unbrauchbar gewordene Einrichtungsgegenstände- in Wohnungen, Garagen, Kellern, Dachböden und Schuppen kann sich um Laufe der Jahre allerlei ansammeln. Um wieder Platz zu schaffen ist irgendwann einmal der Zeitpunkt für eine sachgemäße Entrümpelung gekommen. Je nach angefallener Menge ist eine Entrümpelung mit einem hohen Arbeits- und Zeitaufwand verbunden.

GEWERBLICHE ENTSORGUNG

Jeder Wiener darf auf dem Mistplatz 1 m^3 pro Tag (Wagenladung) entsorgen. Alles was grösser ist, muss gewerblich entsorgt werden. Unsere Wiener Möbelpacker fahren dann zum Entsorger auf die Waage und die anfallenden Kilos werden mit einem Faktor (25 Cent/kg) multipliziert und der herauskommende Betrag muss dann vor Ort bezahlt werden. Klingt kompliziert, ist es auch.

UMZUG VERSICHERUNG

Natürlich versucht man alles, um Schäden während des Umzugs zu vermeiden. Wenn aber bei einem Umzug ein Schaden entsteht, muss dieser ersetzt, bzw. beseitigt werden. Das gilt sowohl für Schäden am Umzugsgut, als auch für solche am Umzugswagen oder am Treppenhaus der alten Wohnung. Deshalb sollten sie die Regelung bezüglich Haftung bei Umzugsschäden gut verstehen und abklären, bevor sie sich in die Umzugsvorbereitung stürzen.

Wer mit einem seriösen Umzugsunternehmen umzieht, muss sich weniger Gedanken um die Versicherung machen. Da nacht dem Unternehmensgesetzbuch, Umzugsfirmen zu einer Grundhaftung gesetzlich verpflichtet sind. Die Firma haftet allerdings nur für Schäden, die von den Helfern verursacht werden, wie zum Beispiel beim Transport oder beim Aufbau der Möbel. Packen Sie also Ihre Kartons eigenhändig, sind Sie dafür verantwortlich, dass alles sicher verstaut ist. Wenn etwas innerhalb der Kisten zerbricht, weil es nicht ordnungsgemäß gepackt ist, müssen Sie selbst dafür haften.

BESONDERHEITEN

Da es sich bei dem Umzug nach Hamburg um eine Grenzüberschreitung handelt, kommen neben nationalen auch europäische Gesetze zur Anwendung. Für die Einfuhr bestimmter Güter wie Alkohol oder Lebewesen, wie das geliebte Haustier, sind die nationalen Gesetze von Deutschland zu berücksichtigen. Halten Sie bitte die Impfbestimmungen ein und respektieren Sie die Höchstmengen für die Einfuhr alkoholischer Getränke und Zigaretten. Nur so lassen sich bei dem Grenzübertritt unangenehme Situationen vermeiden. Weitere Informationen erhalten Sie von uns auf Anfrage.

DOKUMENTE

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass ein Aufenthalt, der länger als drei Monate andauert, bei der zuständigen Behörde des Ziellandes anzumelden ist. Erkundigen Sie sich bitte vorher nach den gültigen Auflagen für einen dauerhaften Aufenthalt.
Sie benötigen in der Regel auch innerhalb der EU:

  • Mietvertrag für Wohnräume vor dem Umzug nach Hamburg
  • Arbeitsvertrag oder Nachweis einer selbstständigen Tätigkeit
  • gültiger Identitätsnachweis

BEILADUNG

Ein Transport  außerhalb  Wien besteht im allgemeinen aus Hin- und Rückfahrt. Wann immer möglich, versuchen wir einen anderen Kunden für Rückfahrt zu akquirieren, der die Kosten und Ladekapazität des entsprechenden Transportmittels nutzt. So halbiert sich der Preis und eine unnötige Umweltbelastung wird vermieden. Bei einer geringeren Transportmenge bietet sich auch eine Teilung der Ladekapazität an.

WAS IST EINE BEILADUNG?

Einige Leute wissen es natürlich, aber nicht alle sind mit den Fachwörtern in der Branche vertraut. Es geht darum, denn leeren Stauraum vom Lkw in beide Richtungen zu nutzen. Sie kennen das sicher von den ganz grossen Lkw´s die gleich die Sachen von acht bis zehn Kunden, auf verschiedenen Adressen aufnehmen und dann eine bestimmte Route fahren um das komplette Umzugsgut, so schnell als möglich wieder entladen zu können.

FÜR WEN LOHNT SICH EINE BEILADUNG?

Viele kleinere Umzüge oder private Transporte sind oft für den eigenen Pkw zu groß. Die Alternative, für den Umzug in die neue Studenten-WG oder den Transport mehrerer größerer Möbelstücke extra ein Umzugswagen zu mieten, lohnt sich allerdings für den Umziehenden auch nicht. Nicht selten ist der Laderaum des Transportwagens nur zur Hälfte befüllt.

Für den Umziehenden und die Spedition lohnt sich eine Beiladung gleichermaßen. Der Umziehende muss nicht extra einen eigenen Transportwagen mieten und die Spedition kann mit vollem Lkw losfahren. Zudem können Leerfahrten verhindert werden.

Je grösser das Zeitfenster ist, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit einer Beiladung und dadurch für ein Ersparnis beim der Übersiedlung. Kontaktieren Sie uns einfach unter der Telefonnummer: 0676/6123330 

Hinterlasse eine antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreiben Sie den dargestellten Text im Bild (captcha) unten in das Feld: *